Briggs & Stratton Corporation
Richtlinie zum Privacy Shield

Letzte Aktualisierung: 30. März 2018


Die Briggs & Stratton Corporation, B&S International, Inc., Allmand Bros., Inc., und Billy Goat Industries, Inc., (zusammenfassend „das Unternehmen“ genannt) befolgen den EU-US Privacy Shield und den Swiss-US Privacy Shield, wie sie vom US-Handelsministerium bezüglich der Erhebung, Nutzung und Speicherung von personenbezogenen Daten, die von der Europäischen Union („EU“) und der Schweiz in die USA übertragen werden, festgelegt wurden (die „Grundsätze zum Privacy Shield“). Das Unternehmen hat dem Handelsministerium bescheinigt, dass es sich bei der Verarbeitung personenbezogener Daten von Personen mit Wohnsitz in der EU und der Schweiz an die Grundsätze zum Privacy Shield hält, einschließlich, aber nicht beschränkt auf: Nutzer der Firmenwebsite; Produktanwender oder Konsumenten; Geschäftskontakte, z. B. Kontakte bei Händlern und Großhandelspartnern der Produkte von Briggs & Stratton; und Verkäufer. Personenbezogene Daten von Mitarbeitern, selbstständigen Auftragnehmern und Bewerbern, die in der EU und der Schweiz ansässig sind, werden an das Unternehmen gemäß den Standardvertragsklauseln (Set II) übermittelt und fallen nicht unter diese Richtlinie. Für die Zwecke dieser Richtlinie bezeichnet „Personenbezogene Daten“ alle Informationen, die das Unternehmen aus der EU oder der Schweiz erhält, und die sich auf eine natürliche Person (mit Ausnahme eines Mitarbeiters, eines unabhängigen Vertragspartners oder eines Bewerbers einer in der EU oder der Schweiz ansässigen Tochtergesellschaft des Unternehmens) beziehen, die in den erhaltenen personenbezogenen Daten identifiziert wird oder anhand dieser identifizierbar ist. Weitere Informationen zum EU-US Privacy Shield und zum Swiss-US Privacy Shield sowie die Zertifizierung des Unternehmens auf der Privacy Shield-List sind abrufbar unter www.privacyshield.gov. Im Falle eines Widerspruchs zwischen den Bestimmungen dieser Richtlinie zum Privacy Shield und den Grundsätzen zum Privacy Shield gelten die Grundsätze zum Privacy Shield.

Erhebung und Nutzung personenbezogener Daten durch das Unternehmen

Das Unternehmen erhält personenbezogene Daten über Personen in der EU und der Schweiz, darunter: Verkäufer; Produktanwender oder Verbraucher; Geschäftskontakte, z. B. Kontakte bei Händlern und Vertriebspartnern von Produkten von Briggs & Stratton; und Nutzer der Website des Unternehmens. Das Unternehmen sammelt personenbezogene Daten von Verkäufern, darunter unter anderem Namen und Geschäftskontaktinformationen, für Zwecke wie der Verkäufer-Nachverfolgung und der Bezahlung von Produkten und Dienstleistungen. Zu den personenbezogenen Daten, die das Unternehmen aus seinen Geschäftskontakten sammelt, gehören Name, Firmenname, Berufsbezeichnung und Geschäftskontaktinformationen. Das Unternehmen verwendet diese personenbezogenen Daten für Marketing, Werbung, Geschäftsentwicklung, Kunden-/Käuferverfolgung und Kunden-/Käuferanalyse. Die Erhebung und Nutzung personenbezogener Daten von Geschäftskontakten, die die Power Portal-Website des Unternehmens nutzen, wird in der Power Portal Datenschutzerklärung beschrieben. Das Unternehmen erhält auch von seinen Geschäftskontakten in der EU und in der Schweiz personenbezogene Daten von Produktanwendern und Käufern aus der EU und der Schweiz, darunter Name, Adresse und gekaufte Produkte, für Zwecke wie die Nachverfolgung von Produktregistrierungen und Garantien sowie Marketing und Werbung.

Darüber hinaus erhält das Unternehmen personenbezogene Daten von Nutzern der Website des Unternehmens, wie in der Datenschutzerklärung der Website beschrieben, und verwendet diese personenbezogenen Daten für die in dieser Erklärung beschriebenen Zwecke.

Die Offenlegung personenbezogener Daten durch das Unternehmen

Das Unternehmen kann die personenbezogenen Daten von Personen in der EU und der Schweiz, vorbehaltlich einer schriftlichen Vereinbarung, an autorisierte Dienstleister weitergeben, die Dienstleistungen im Zusammenhang mit den Zwecken erbringen, für die das Unternehmen diese personenbezogenen Daten sammelt. Beispielsweise speichert das Unternehmen Geschäftskontaktinformationen in einer Customer Relationship Management (CRM)-Datenbank, die von einem autorisierten Dienstleister in den USA bereitgestellt wird. Gelegentlich, zum Zwecke der Verwaltung von Produktlinien und anderen Geschäftsinteressen, können Briggs & Stratton‘s verbundene Unternehmen, die außerhalb der USA, der EU und der Schweiz ansässig sind, Zugriff auf die personenbezogenen Daten seiner Geschäftskontakte und der Produktanwender erhalten. Darüber hinaus kann das Unternehmen die personenbezogenen Daten von Website-Besuchern an andere Dritte weitergeben, wie in der oben genannten Datenschutzerklärung beschrieben. Das Unternehmen kann für die Weitergabe personenbezogener Daten an Dritte haftbar gemacht werden.

Das Unternehmen kann zur Weitergabe personenbezogener Daten verpflichtet werden oder diese auch auf rechtmäßige Anfragen von Behörden hin von sich aus offenlegen, und zwar unter anderem auch zum Zweck der Erfüllung nationaler Sicherheitsbelange oder Strafverfolgungsanforderungen.

Wahlmöglichkeiten zur Einschränkung der Nutzung und Weitergabe personenbezogener Daten

Das Unternehmen bietet Einzelpersonen die Möglichkeit, sich gegen folgende Maßnahmen zu entscheiden: (a) die Offenlegung ihrer personenbezogenen Daten an einen nicht bevollmächtigten Dritten; und (b) die Verwendung ihrer personenbezogenen Daten für Zwecke, die sich wesentlich von den Zwecken unterscheiden, für die die personenbezogenen Daten ursprünglich gesammelt wurden oder in der Folge durch die Einzelperson autorisiert wurden. Das Unternehmen stellt Einzelpersonen klare, benutzbare und leicht zugängliche Mechanismen zur Verfügung, um ihre Entscheidungen in Bezug auf personenbezogene Daten zu treffen, falls solche Umstände eintreten sollten. Personen, die die Verwendung oder Offenlegung ihrer personenbezogenen Daten, wie in dieser Erklärung beschrieben, einschränken möchten, sollten ihre Anträge einreichen.

Recht des Einzelnen auf Zugriff auf seine personenbezogenen Daten

Auf Anfrage gewährt das Unternehmen Einzelpersonen Zugriff auf ihre personenbezogenen Daten. Personen, die diese Rechte ausüben möchten, können dies tun, indem sie uns kontaktieren. Aus Sicherheitsgründen kann das Unternehmen die Überprüfung der Identität des Antragstellers verlangen, bevor es Zugriff auf personenbezogene Daten gewährt. Darüber hinaus können Bewerber über ihr Konto auf dem Karriereportal des Unternehmens auf ihre personenbezogenen Daten zugreifen.

Weitere Informationen und was zu tun ist, wenn Sie eine Beschwerde vorzubringen haben

Einzelpersonen können bei Fragen zum Privacy Shield oder der Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten direkt das Unternehmen kontaktieren.

In Übereinstimmung mit den Grundsätzen zum Privacy Shield verpflichtet sich das Unternehmen, Beschwerden über die Erhebung oder Verwendung personenbezogener Daten von Personen in der EU und der Schweiz zu klären. Jede Person, die eine Beschwerde in Bezug auf die Richtlinie zum Privacy Shield vorzubringen hat, sollte eine Beschwerde einreichen. Das Unternehmen wird solchen Beschwerden in Übereinstimmung mit dieser Richtlinie und den Grundsätzen zum Privacy Shield sofort in einer Untersuchung nachgehen, und versuchen, diese zu lösen. Jede Person, die mit der internen Lösung einer Beschwerde nicht zufrieden ist, kann sich an die BBB EU PRIVACY SHIELD wenden, die vom Council of Better Business Bureaus betrieben wird, einem alternativen Anbieter zur Streitbeilegung, der seinen Sitz in den USA hat. Wenn Sie keine rechtzeitige Bestätigung Ihrer Beschwerde erhalten, oder wenn Ihre Beschwerde nicht zufriedenstellend bearbeitet wird, besuchen Sie bitte die Website http://www.bbb.org/EU-privacy-shield/for-eu-consumers, um weitere Informationen zu erhalten und eine Beschwerde einreichen zu können. Unter bestimmten Umständen sieht der EU-US Privacy Shield das Recht vor, sich auf ein verbindliches Schiedsverfahren zu berufen, um Beschwerden zu lösen, die nicht auf andere Weise gelöst wurden, wie es unter Anhang 1 in den Grundsätzen zum Privacy Shield beschrieben ist. Die Federal Trade Commission ist für die Einhaltung des EU-US Privacy Shield und des Swiss-US Privacy Shield durch unser Unternehmen zuständig.

Tag des Inkrafttretens: 30. März 2018